FIZZ - ganz einfach leicht

Leicht zu fahren, unkompliziert zu bestellen – die perfekte Wahl für müheloses Kinderfahrradvergnügen

Bestes Kinderfahrrad Testsieger

Mit diesem ausgezeichneten Kinderfahrrad startet jedes Kind durch!

Bewährt und ausgezeichnet: Das FIZZ Kinderfahrrad wurde zum Produkt des Jahres gekürt und erhielt den renommierten Plus X Award. Entdecke jetzt, warum es die Herzen von Eltern und Kindern gleichermaßen erobert hat!

Erfahre mehr...
  • 10 Jahre Hersteller-Garantie

    Die Garantie ist sogar bei Wiederverkauf auf die neuen Eigentümer übertragbar. Die übertragbare Restgarantiezeit richtet sich an dem Erstkaufdatum des Fahrrads.

  • Persönlicher Kontakt

    Unser Experten-Team steht dir persönlich zur Seite, um bei Fragen weiterzuhelfen und um die optimale Unterstützung zu gewährleisten.

  • Erfahrung seit 1934

    Mit einer 90-jährigen Tradition in der Fahrradbranche sind wir Fachexperten für gefragte Kinderfahrräder.

Einklappbarer Inhalt

Produktauswahl

Um die perfekte Größe für das Kinderfahrrad zu finden, empfehlen wir, die Innenbeinlänge des Kindes zu messen. Zur Orientierung bieten wir eine Größentabelle für die bei uns angebotenen Kinderfahrräder, um die entsprechende Laufradgröße zu ermitteln. Ansonsten steht neben den Kinderfahrrädern auch immer die Sattelhöhe bei. Vergleiche diese mit der Innenbeinlänge des Kindes.

Zahlungsinformationen

Wähle deine bevorzugte Zahlungsmethode:

  • PayPal: Schnell und sicher online bezahlen.
  • SEPA-Überweisung: Überweise den Betrag bequem per Banküberweisung.
  • EC-Karte / Barzahlung bei Abholung: Zahle direkt vor Ort bei der Abholung des neuen Kinderfahrrads.

Versand

Je nach Umfang der Bestellung wird per Deutsche Post, Paketdienstservice (UPS) oder Spedition versendet.

Versandkostenpauschale: Pro Auftrag wird pauschal für die Verpackung und die Fracht € 5,90 berechnet. Eventuelle Nachlieferungen erfolgen versandkostenfrei.

Die Produkte aus diesem Webshop werden, derzeit nur innerhalb Deutschlands verschickt. Fahrradlieferungen erfolgen ausschließlich auf dem Festland (keine Inseln). Aus logistischen Gründen findet derzeit kein Versand in andere Länder statt. Wir bitten hierfür um Ihr Verständnis.

Mindestbestellwert: kein Mindestbestellwert. Allerdings liefern wir ab 300 € versandkostenfrei!

Lieferung

  • Selbstabholung: Wenn du in der Nähe bist, kannst du dein Kinderfahrrad gerne persönlich in unserem Geschäft abholen. Wähle einfach die Selbstabholungsoption während des Bestellvorgangs aus.
  • Lieferzeit: Die Lieferzeit beträgt in der Regel 2 bis 4 Werktage nach Zahlungseingang. Verfolge deine Bestellung mit unserer Sendungsverfolgung.
  • Jetzt neu im Shop: 'meipel Junior-Bikes

    Jetzt neu im Shop: 'meipel Junior-Bikes

    Wir haben eine aufregende Neuigkeit für alle jungen Radfahrer und ihre Familien! Ab sofort sind die innovativen 'meipel Fahrräder in unserem Online Shop auf kinderrad.com erhältlich. Diese hochwertigen Fahrräder, die...

    Jetzt neu im Shop: 'meipel Junior-Bikes

    Wir haben eine aufregende Neuigkeit für alle jungen Radfahrer und ihre Familien! Ab sofort sind die innovativen 'meipel Fahrräder in unserem Online Shop auf kinderrad.com erhältlich. Diese hochwertigen Fahrräder, die...

  • Kinderfahrrad Größe und Altersempfehlung

    Das richtige Alter zum Fahrradfahren lernen

    Das Fahrradfahren zu erlernen ist für Kinder ein aufregender Schritt auf dem Weg zur Unabhängigkeit und zum Spaß an Bewegung. Viele Eltern fragen sich jedoch, wann der beste Zeitpunkt dafür...

    Das richtige Alter zum Fahrradfahren lernen

    Das Fahrradfahren zu erlernen ist für Kinder ein aufregender Schritt auf dem Weg zur Unabhängigkeit und zum Spaß an Bewegung. Viele Eltern fragen sich jedoch, wann der beste Zeitpunkt dafür...

  • Kinderfahrrad Test ADAC

    Im ADAC-Test: 14 Kinderfahrräder (Größe 16 Zoll)

    Wer ein qualitativ hochwertiges Kinderfahrrad sucht, muss mit einem Preis von 300 bis über 400 Euro rechnen. Doch Qualität zahlt sich in dem Fall aus: Die Eigenschaften eines guten Fahrrads erleichtern es den Kindern...

    Im ADAC-Test: 14 Kinderfahrräder (Größe 16 Zoll)

    Wer ein qualitativ hochwertiges Kinderfahrrad sucht, muss mit einem Preis von 300 bis über 400 Euro rechnen. Doch Qualität zahlt sich in dem Fall aus: Die Eigenschaften eines guten Fahrrads erleichtern es den Kindern...

1 von 3
  • Kinder sind wahre Energiebündel und ihr Bedürfnis nach eigener Mobilität wächst mit jedem Tag. Ein Kinderfahrrad ist nicht nur ein Fortbewegungsmittel, sondern auch ein Begleiter, der die motorische Entwicklung und das Gleichgewicht fördert. Hier erfährst du, worauf du beim Kauf besonders achten solltest, um nicht nur die Begeisterung deines Nachwuchses zu wecken, sondern auch die Sicherheit zu gewährleisten.

  • Vielfalt der Kinderfahrräder: Welches passt zu deinem Kind?

    Schon kurz nach den ersten Schritten kannst du deinem Kind mit einem Laufrad die Freude an der Mobilität näherbringen. Doch wenn sie den Laufrädern entwachsen sind, wird es Zeit für ein richtiges Kinderfahrrad. Hier gibt es verschiedene Typen und Rahmenarten, die zu den unterschiedlichen Entwicklungsstufen passen:

  • Kinderfahrrad-Typen: Tiefdurchstieg vs. MTB-Style

    Grundsätzlich unterscheiden sich Kinderfahrradrahmen in Tiefdurchstieg- und einem MTB-Stil. Der tiefere Rahmen erleichtert das Auf- und Absteigen; sein Unterrohr hat in der Regel aus Stabilitätsgründen ein größeren Durchmesser. Der MTB-Rahmen hingegen wirkt deutlich sportlicher, in Anlehnung an größere Fahrräder. So wie auch beispielsweise die FIZZ Alu Kinderfahrräder. Beide Stile sind für Kinder ab 3 Jahren geeignet.

    Zum FIZZ Alu Kinderfahrrad 
  • Kinder-MTB vs. Kinder-ATB

    Ab einer Rahmengröße von 20 Zoll wird das Kinder-Mountainbike (MTB) interessant, idealerweise für Kinder im Alter von 6 bis 8 Jahren. Größere 24-Zoll-Bikes sind oft schon für 8-Jährige mit entsprechender Körpergröße geeignet. Die in unserem Shop angebotenen SWOP ATBs (All-Terrain Bike) sind die idealen Begleiter für Kinder, die ihr Fahrrad auch für den Schulweg gebrauchen. Auch diese Fahrräder haben widerstandsfähige Reifen und stabile Rahmen, sind zudem durch ihre Vollausstattung sehr flexibel. Sowohl Kinder-MTB und Kinder-ATB können verschiedene Geländearten mühelos bewältigen. Egal, ob Schotterweg, Waldpfad oder leichte Trails - Kinder ATBs sorgen durch ihre Vollaustattung für ein sicheres und aufregendes Fahrerlebnis.

    Mountainbikes (MTBs) hingegen sind speziell für den Einsatz in anspruchsvollem Gelände konzipiert und verfügen oft über fortschrittlichere Federungssysteme. Kinder MTBs sind daher für ältere Kinder mit fortgeschrittenen Fahrkünsten und größerer Körpergröße geeignet.

    Zu den SWOP All-Terrain Bikes 
  • Fazit:

    Bei der Auswahl des perfekten Kinderfahrrads spielen nicht nur die Größe und der Typ eine Rolle, sondern auch Sicherheitsaspekte, die in unserem Ratgeber ausführlich beleuchtet werden. Entdecke mit uns die Welt der Kinderfahrräder und schaffe die ideale Grundlage für unvergessliche Abenteuer auf zwei Rädern. Spannende Themen hierzu findet ihr auch in unserem Kinderfahrrad-Blog.

Einklappbarer Inhalt

straßentaugliches Kinderfahrrad

Die richtige Kinderfahrrad-Größe

Das Erlernen des Fahrradfahrens ist für Kinder ein bedeutender Schritt in ihrer Entwicklung. Es fördert nicht nur ihre Selbstständigkeit, sondern auch ihre Mobilität und Koordination. Daher ist es von entscheidender Wichtigkeit, dass das Fahrrad in Bezug auf seine Größe optimal auf das Kind abgestimmt ist. Im Vergleich zu Erwachsenen gelten bei Kinderfahrrädern jedoch andere Größenstandards. Eine entscheidende Messgröße für die Auswahl der passenden Rahmengröße ist dabei die Schrittlänge.

In unseren detaillierten Blogartikeln verweisen wir auf eine Schrittlängen-Zuordnungstabelle zu den entsprechenden Zollgrößen, um Eltern bei der richtigen Auswahl zu unterstützen.

Es ist wichtig zu betonen, dass die Schrittlänge mehr Aussagekraft hat als die reine Körpergröße. Wir empfehlen, sich auf diesen Aspekt zu konzentrieren, um sicherzustellen, dass das Kinderfahrrad optimal auf die individuellen Bedürfnisse deines Nachwuchses abgestimmt ist.

Welche gesetzlichen Anforderungen muss ein Kinder-Straßenfahrrad gemäß der StVZO erfüllen?

Auch bei Kinderfahrrädern gibt es klare Vorgaben vom Gesetzgeber, die aus Sicherheitsgründen beachtet werden sollten. Die verpflichtende Ausstattung laut StVZO umfasst verschiedene Aspekte, die dazu beitragen, die Sicherheit im Straßenverkehr zu gewährleisten:

  1. Bremsen: Es müssen zwei voneinander unabhängige Bremssysteme vorhanden sein.
  2. Beleuchtung: Intakte Vorder- und Rücklampen sind notwendig, die entweder mit einem Dynamo oder einem Akku betrieben werden können.
  3. Rückstrahler/Reflektoren: Zwei Speichenreflektoren in Orange oder Gelb sind erforderlich (Alternativ: Reflexstreifen im Reifen), sowie ein weißer Rückstrahler vorne und ein roter Rückstrahler hinten, der auch in den Lampen integriert sein kann.
  4. Signalanlage: Ein hellklingende funktionierende Klingel gehört zur Grundausstattung.
  5. Pedalreflektoren: Reflektoren an den Pedalen sind ein weiteres Sicherheitsmerkmal.

Ein Kinderfahrrad, das all diese Komponenten erfüllt, gewährleistet ein sicheres Fortbewegen im Straßenverkehr und trägt dazu bei, dass Kinder ab 8 Jahren optimal ausgestattet sind.

Hinweis: Die Kinderfahrräder in den Größen 12 bis 18 Zoll in unserem Shop erfüllen die DIN EN ISO 8098. Die größeren Fahrräder hingegen unterliegen der Sicherheitsnorm DIN EN ISO 4210.

Welche Ausstattung sollte ein Kinderfahrrad haben?

Abgesehen von der obligatorischen Ausstattung, die jedes Fahrrad laut StVO aufweisen muss, bietet die Vielfalt an Kinderrädern zusätzliche Features. Neben den Standardkomponenten wie Vorder- und Hinterradbremse, Dynamo und Reflektoren werden auch Modelle mit Stützrädern und Rücktrittbremse angeboten.

Braucht ein Kinderfahrrad Stützräder?

Die Frage nach Stützrädern hängt von der individuellen Lernsituation ab. Stützräder können dem Kind Sicherheit geben, insbesondere wenn es sich noch im Lernprozess des Fahrradfahrens befindet. Dennoch ist zu beachten, dass sie nicht förderlich für die Ausbildung des dynamischen Gleichgewichts sind. Idealerweise sollten Stützräder nur im Notfall und während der Lernphase montiert werden, um frühzeitig den Gleichgewichtssinn zu fördern. Jedoch hat sich gezeigt, dass es Kindern relativ leicht fällt schnell das Fahrrad fahren zu lernen, so dass Stützräder nicht notwendig sind. Deshalb empfehlen wir die Stützräder nicht zu montieren.

Ist eine Rücktrittbremse für Kinderfahrräder wichtig?

Die Auswahl zwischen Vorder- und Rücktrittbremse beeinflusst die Bremsen eines Kinderfahrrads. Die Rücktrittbremse ist besonders relevant, wenn das Bike bei plötzlichen Gefahren schnell und effektiv zum Stehen kommen muss. Die Entscheidung hängt auch von den individuellen Präferenzen und dem Lernstand des Kindes ab.

Welches Gewicht ist für ein Kinderfahrrad ideal?

Es ist ratsam, dass ein Kinderfahrrad möglichst leicht ist, um den kleinen Fahrern ein selbstständiges Fahren zu ermöglichen und ihnen die Möglichkeit zu geben, das Rad im Bedarfsfall auch eigenhändig aufzuheben. Die meisten Modelle werden daher aus leichtem Aluminium oder robustem Stahl gefertigt. Das Gewicht eines Kinderfahrrads variiert jedoch je nach Zollgröße und verwendetem Material. In der Regel liegt das Gewicht zwischen 8 und 15 kg.

Es ist wichtig zu beachten, dass ein leichteres Fahrrad die Manövrierfähigkeit und Kontrolle für das Kind verbessern kann. Ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Stabilität und Gewicht spielt dabei eine entscheidende Rolle, um ein sicheres und angenehmes Fahrerlebnis zu gewährleisten. Daher sollte die Wahl des Gewichts des Kinderfahrrads sorgfältig abgewogen werden, um den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten des Kindes gerecht zu werden.

Das FIZZ Alu ist in unserem Shop ein besonders leichtes Kinderfahrrad, welches wir nur empfehlen können.